Machen Pornos impotent? Erektionsstörungen durch Porno -Was jeder Mann wissen sollte!

Es gibt ein Phänomen, bei dem gesunde, sexuell aktive Männer nicht in der Lage sind, eine intime Beziehung zu Ihrem Partner zu haben.

Eine ärztliche Untersuchung kann nichts entdecken, was nur zu mehr Verwirrung führt. Es hilft nur die  Überprüfung der persönlichen Gewohnheiten, um die Wahrheit des Problemes zu entdecken – eine Gewohnheit nämlich Porn zu gucken.

An und für sich ist das Gucken von Porn ja nichts schlechtes oder schädliches, aber es kann bei übermäßigem Gebrauch zu sexuellen Problemen in der realen Welt  kommen. Aber gibt es wirklich so etwas wie durch Porno verursachte erektile Dysfunktion? Lasst es uns herausfinden.

Porn- gut oder schlecht?

Es ist schwer zu sagen, ob Porno gut oder schlecht ist. Die erste Studie die sich mit Pornographie beschäftige wurde vom Max Planck Institut in Berlin durchgeführt. In dieser Studie wurde herausgefunden, dass es es einen Zusammenhang zwischen jahrelanger Porn Nutzung und einem Rückgang der grauen Materie in dem Bereich des Gehirns der für die Belohnung steht, gibt. Eine erhöhte Nutzung von Pornographie steht auch im Zusammenhang mit einer heruntergesetzten Reaktionsfähigkeiten zu erotischen Fotografien.

Die aktuellste Studie mit 350 Teilnehmern mit sexuellen Zwängen, viele davon waren zwanghafte Porn Nutzer, zeigte eine 26.7% Zusammenhang mit erektiler Dysfunktion. Somit wurde bestätigt, dass es einen Zusammenhang zwischen extremener Pornnutzung ung sexueler Dysfunktion gibt.

Ein Artikel der von dem Psychology Today Magazine veröffentlicht wurde weist darauf hin, dass Pornographie zu einer Distanzierung des echten Sexlebens führt. Die Dinge die jemanden online antörnen warden nicht im richtigen leben übernommen. Das ist jedoch nicht bei allen Pornnutzern der Fall, aber es gibt zumindest so etwas wie Porn- verursachte erektile Dysfunktion.


Was ist durch Porn- verursachte Erektile Dysfunktion?

Kurz gesagt, eine regelmäßige Nutzung von Porn kann den sexuellen Appetit eines Mannes ändern, so weit, dass dieser bei sexueller Tätigkeit im echten Leben nicht mehr stimuliert wird. Das ist der Kern von Porn- verursachter erektiler Dysfunktion.

Erektile Dysfunktion allgmeine ist die Unfähigkeit eine Erektion zu erhalten oder aufrechtzuerhalten um Sex zu haben. Es gibt verschiedene Risikofaktoren und Gründe für diese Erkrankung.

Studien zeigen dass erektile Dysfunktion nicht nur alte Männer trifft sondern auch immer mehr jüngere Männer mit diesem Problem zu kämpfen haben. Ein Bericht der von den Cleveland Clinics veröffentlicht wurde zeigt, dass 40% der Männer mit erektiler Dysfunktion unter 40 Jahre alt sind.

Einige der Gründe für erektile Dysfunktion sind unter anderem Durchblutungsstörungen, hoher Blutdruck oder ein hoher Cholesterinspiegel. Für viele Männer ist es jedoch nicht ein physisches sondern psychisches Problem. Viele hatten eventuell ein peinliches sexuelles Erlebnis im Teenageralter oder leiden unter Depressionen, Stress oder Angst. Eine weitere Ursache ist eben die exzessive Nutzung von Porn. Eine witere Studien fand heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen der Nutzung von Pornographie in Teenager Buben und Sexueller Anorexia gibt.

Sexuelle Anorexia ist der Verlust des sexuellen Verlangens in romantischen Interaktionen. Meist beginnt erektile Dysfunktion  mit einem traumatischem Erlebnis und zieht sich dann weiter von jedem weiterem Erlebnis, bis man nicht mehr funktioniert.

Pornographie kann erektile Dysfunktion hervorrufen, da es die Wahrnehmung von Sex ändert und sogar den sexuellen Appetit heruntergeschraubt bis man von echten sexuellen Erfahrungen nicht mehr angetörnt wird, denn echter Sex löst nicht die gleiche Befriedigung als Pornographie, aus.

Wie man Porn verursachte Erektionsstörungen überwindet?

Sollten Sie auch an Potenzstörungen hervorgerufen von Pornographie leiden, geben Sie nicht auf, denn es kann therapiert werden.

Nataliie Finegood Goldberg, ein lizensiertes Sex Therapist meint der erste Schritt um diese Störung zu beseitigen ist indem man Porn Materialien für mindesten 90 Tage nicht berührt.

Viele Männer sind was Therapien angeht ein wenig negativ eingestellt, doch das Problem auszusprechen ist oft der beste Weg es zu beseitigen. Wenn Sie offen und ehrlich darüber sprechen können Sie die Blockaden beheben und wieder eine zufriedenstellendes Sexleben im echten Leben genießen.

Es gibt verschiedene Therapien die Sie auch alleine durchführen können. Sie können Porn verursachte Erektionsstörungen überwinden und wieder ein normales gesundes Sexleben genießen.

Tell Us What You Think
11Like10Love2Haha3Wow1Sad0Angry

0 Kommentare

Leave a comment